Unser Leitbild

  • Wer sind wir?

    Das Mitarbeiterteam der TelefonSeelsorge Trier besteht derzeit aus 70 ehrenamtlich und drei hauptamtlich tätigen Frauen und Männern aus unterschiedlichen Lebensbereichen.

  • Was bringen wir mit?

    • einfühlsame und kritische Wahrnehmung, Selbsterfahrung und Wissen um die eigene Person,
    • Offenheit für religiöse Erfahrung und Sinngebung,
    • Kenntnisse und Fertigkeiten, erworben durch fundierte Aus und Fortbildung
    • gesunden Menschenverstand,
      • berufliche Erfahrungen,
      • stabile Persönlichkeit
  • Was ist unsere Grundüberzeugung?

    • gesellschaftliches Verantwortungsempfinden,
    • ein christlich geprägtes Menschenbild.
  • Was trägt uns?

    • unser Glaube,
    • das Ja zu Leben und Liebe.
  • Was wollen wir?

    • präsent sein.
    • Zeit geben, zuhören, antworten, annehmen, aushalten, begleiten, ermutigen.
  • Was tun wir?

    Menschen bei ihrer eigenen Lebensplanung sowie selbständigen Problemlösung begleiten und unterstützen.

    • für Menschen am Telefon da sein,
    • Menschen am Telefon Raum geben,
    • Menschen in ihrer aktuellen Lebenssituation ernst nehmen,
    • Menschen in ihrer Not aushalten und trösten,
  • Wie tun wir es?

    • verschwiegen, anonym,
    • einfühlend zugewandt,
    • geduldig,
    • wertschätzend, respektvoll,
    • flexibel, weltanschaulich offen,
    • selbst verantwortlich.
    • Gesprächskompetent,
    • rund um die Uhr!
  • Wo liegen unsere Grenzen?

    • das Medium Telefon und die Zeitspanne des Anrufs beschränken unsere Möglichkeiten,
    • in unseren persönlichen Stärken und Schwächen
    • die Anrufenden entwickeln während des Gespräches ihre eigene Konfliktlösungsstrategie und Lebensgestaltung,
    • wir respektieren die Eigenverantwortung der Anrufenden für ihren Lebensweg.
  • Wofür tragen wir Verantwortung?

    • für die Sicherstellung des Dienstes am Telefon rund um die Uhr,
    • für die eigene Fortbildung durch regelmäßige Teilnahme an Supervisionen und Fortbildungsveranstaltungen,
    • für die Wahrung der Anonymität sowohl der Anrufer als auch der TelefonSeelsorgerlnnen.
  • Was ist unser persönlicher Gewinn?

    • Sinnfindung, Erweiterung des persönlichen Horizontes,
    • Wertschätzung,  Zufriedenheit,
    • Gemeinschaft, Nähe, Sicherheit,
    • persönlicher Freiraum im ehrenamtlichen Engagement.
  • Wie gehen wir miteinander um?

    • respektvoll, vertrauensvoll, achtend,
    • sensibel, unterstützend,
    • kollegial.
  • Wie ist die Trägerschaft geregelt?

    • Träger unserer Institution: Bistum Trier
    • Ideelle und finanzielle Unterstützung durch den Förderverein der TelefonSeelsorge Trier über Mitgliedschaft und willkommene Spenden.